BNP Paribas in der Schweiz

Medienmitteilung: BNP Paribas achter Emittent auf deritrade, Vontobels Plattform für Strukturierte Produkte

7 August 2019

Im August 2019 erweiterte deritrade, der Marktplatz von Vontobel für Strukturierte Produkte, sein Angebot für Investoren mit Autocallable Barrier Reverse Convertibles von BNP Paribas als achtem Emittenten auf der Plattform.

«Wir freuen uns sehr, als Emittent einer der führenden Plattformen für Strukturierte Produkte für Privatbankkunden in der Schweiz beitreten zu dürfen. Damit erhalten wir direkten Zugang zu über 70 Schweizer Banken und 550 externen Vermögensverwaltern mit einem Potenzial an verfügbaren verwalteten Vermögen von über CHF 2’000 Milliarden – und zwar in digitaler Form, da deritrade einen vollautomatisierten Service für Endkunden zur Verfügung stellt», erklärt Renaud Meary, Global Head von Private Banking und Vertrieb bei BNP Paribas Global Markets. «Dies passt perfekt zu unserer globalen Strategie der Ausrichtung auf Kapitalströme und der Zusammenarbeit mit den prominentesten Plattformen, die diese Ströme bündeln.»

«Wir sind besonders stolz, BNP Paribas als neuen Emittenten auf deritrade zu begrüssen. Das Know-how der Bank im Bereich der Strukturierten Produkte, insbesondere bei Autocallable Barrrier Reverse Convertibles, unterstreicht die Bedeutung von deritrade als führende digitale Plattform für Strukturierte Produkte für institutionelle Kunden. BNP Paribas bietet als einer der führenden Emittenten von Strukturierten Produkten eine globale Reichweite und Präsenz in diesem Bereich und eröffnet neue Möglichkeiten für eine zukünftige Erweiterung der Plattform», so Roger Studer, Leiter von Vontobel Investment Banking.

Mit ihren starken Wurzeln in der europäischen Bankenwelt unterstützt BNP Paribas ihre Kunden und Mitarbeitenden im sich verändernden Umfeld. BNP Paribas zählt zu den führenden Banken der Eurozone und den bedeutenden internationalen Bankinstituten. Im Bereich Global Markets bietet das Team von BNP Paribas massgeschneiderte und innovative Investitionen in Aktienmärkte auf der ganzen Welt an.

deritrade ist in der Schweiz eine der führenden Plattformen mit mehreren Emittenten für massgeschneiderte Strukturierte Produkte. Über die Jahre hat sich deritrade zu einer intuitiven Self-Service-Plattform entwickelt. Diese wird von Relationship Managern und externen Vermögensberatern in der Schweiz genutzt, die ihren Privatkunden eine Auswahl massgeschneiderter Strukturierter Produkte zu transparenten und wettbewerbsfähigen Preisen anbieten wollen. Dabei wird mit deritrade ein MiFID II-kompatibler Front-to-End-Service über den ganzen Lebenszyklus eines Produktes zur Verfügung gestellt. Im Jahr 2018 wurden auf deritrade über 36’000 individuell zugeschnittene Produkte mit einem Emissionsvolumen von CHF 6.0 Milliarden (CHF 4.6 Milliarden in 2017) emittiert.

Vontobel - Media Relations

Peter Dietlmaier
+41 58 283 59 30
peter.dietlmaier@vontobel.com

Urs Fehr
+41 58 283 57 90
urs.fehr@vontobel.com

Investor Relations

Michèle Schnyder
+41 58 283 76 97
michele.schnyder@vontobel.com

BNP Paribas - Media Relations

Isabelle Wolff
+41 58 283 81 10
isabelle.wolff@bnpparibas.com

Laurence Anthony
+41 58 283 97 62
laurence.anthony@bnpparibas.com

Vontobel

Bei Vontobel gestalten wir die Zukunft aus eigener Hand. Wir schaffen Chancen und verfolgen diese entschlossen. Wir beherrschen, was wir tun – und tun nur, was wir beherrschen. So bringen wir unsere Kundinnen und Kunden weiter. Als global agierender Finanzexperte mit Schweizer Wurzeln sind wir auf Vermögensverwaltung, aktives Asset Management und Anlagelösungen spezialisiert. Wir befähigen unsere Mitarbeitenden und erwarten von ihnen, dass sie eigenverantwortlich handeln und neue Perspektiven eröffnen. Denn für uns beginnt erfolgreiches Investieren damit, persönlich Verantwortung zu übernehmen. Erreichtes stellen wir immer wieder infrage, denn wir verfolgen den Anspruch, die Erwartungen unserer Kundinnen und Kunden zu übertreffen. Die Namensaktien der Vontobel Holding AG sind an der SIX Swiss Exchange kotiert. Die enge Bindung der Vontobel-Familien zum Unternehmen garantiert unsere unternehmerische Unabhängigkeit. Die daraus entstehende Freiheit ist zugleich Verpflichtung, unsere Verantwortung auch gegenüber der Gesellschaft wahrzunehmen. Per 30. Juni 2019 waren Vontobel CHF 272.2 Milliarden an Kundenvermögen anvertraut. Weltweit und im Heimmarkt Schweiz sind wir für unsere Kundinnen und Kunden an 27 Standorten tätig.

BNP Paribas (Suisse) SA

Mit fast 1’400 Mitarbeitenden und vier Standorten in Genf, Zürich, Basel und Lugano ist BNP Paribas (Suisse) SA eine in der Schweiz führende europäische Bank für Unternehmen, Institutionen und Privatkunden. Wir sind seit 1872 in der Schweiz etabliert und verfolgen einen langfristigen Ansatz mit speziellen Strategien für jeden Geschäftszweig: Wir wollen der bevorzugte Partner von Unternehmen und Institutionen sein und sie mit unserer Initiative «One Bank for Corporates» bei ihrer Entwicklung in Europa und international begleiten. Wir wollen in Bezug auf Know-how und Service der Ansprechpartner in der Vermögensverwaltung für unsere Privatkunden und Unternehmer sein. Und wir wollen dank unseres Angebots «Specialized Trade Solutions» ein Exzellenzzentrum für die Finanzierung von Rohmaterialien für unsere langjährigen Kunden, die unsere Werte teilen, und für unsere Unternehmenskunden in Europa sein. Das integrierte Modell der BNP Paribas Group ermöglicht es uns, unseren Kunden die finanzielle Stabilität einer erstklassigen Bank in Europa mit internationaler Reichweite sowie eine grosse Palette an Produkten und Anlagemöglichkeiten anzubieten. Durch den Aufbau von privilegierten langfristigen Beziehungen zu unseren Kunden wollen wir zu nachhaltigem und verantwortungsvollem Wachstum beitragen. Seit 2015 ist BNP Paribas auch ein aktives Mitglied des Schweizerischen Verbands für Strukturierte Produkte (SVSP).

BNP Paribas in der Schweiz

Die BNP Paribas in der Schweiz engagiert sich auf allen Ebenen für die Frauenförderung

11 März 2019

  • Vielfältigkeit und Inklusion als zentrale Werte
  • Die Grundsätze der Nichtdiskriminierung werden zu jedem Zeitpunkt der beruflichen Laufbahn angewendet
  • über 30 % der Mitglieder der Führungsetage Frauen
  • MixCity, das Netzwerk zur Frauenförderung innerhalb der BNP Paribas

Vielfältigkeit und Inklusion als zentrale Werte

Im Rahmen ihrer engagierten und verantwortungsvollen Politik unterstützt die BNP Paribas die Chancengleichheit auf allen Ebenen des Unternehmens

Im Rahmen ihrer engagierten und verantwortungsvollen Politik unterstützt die BNP Paribas die Chancengleichheit auf allen Ebenen des Unternehmens. Vielfältigkeit, Inklusion und Geschlechtergleichheit sind unsere zentralen Werte, die sich in konkreten Aktionen widerspiegeln, wie im internationalen Engagement für die Women’s Empowerment Principles und in der Zusammenarbeit mit der Kampagne HeForShe.

Die Grundsätze der Nichtdiskriminierung werden zu jedem Zeitpunkt der beruflichen Laufbahn angewendet

Als verantwortungsvoller Arbeitgeber stützt sich die Bank auf zuverlässige Kriterien und Ziele, um die Gleichbehandlung zu gewährleisten: mindestens eine Frau in der endgültigen Bewerberliste, transparente und begründete Entscheidungen oder auch eine feste Gehaltstabelle entsprechend der Arbeitsstelle.

Im Alltag wird das Gleichgewicht zwischen Berufs- und Privatleben durch die Einführung des Home Offices und durch flexible Arbeitszeiten für alle Angestellten unterstützt. Die Bank toleriert keinerlei Art des Angriffs auf die persönliche Integrität und hat vor mehreren Jahren ein anonymes Warnsystem eingeführt.

Darüber hinaus steht sie auch dann betreuend zur Seite, wenn mehr Verantwortung übernommen wird. In der Schweiz sind über 30 % der Mitglieder der Führungsetage Frauen, wie etwa Monique Vialatou, die seit Sommer 2018 die Position des CEO innehat.

MixCity ist ein Verband, der Frauen in ihrer persönlichen und beruflichen Entwicklung innerhalb der BNP Paribas fördert”

Béatrice Joliot

Treffen mit Béatrice Joliot

Senior-Rechtsberaterin und Vorstandsvorsitzende von MixCity in der Schweiz

Sie hat uns die Rolle eines Frauen-Netzwerks in einer Bank und die Art und Weise erläutert, wie dieses dazu beiträgt, den Herausforderungen der Gleichstellung gerecht zu werden.

Können Sie uns MixCity in wenigen Worten vorstellen und den Nutzen eines solchen Netzwerks in einem Unternehmen wie der BNP Paribas Suisse darstellen?

MixCity ist ein Verband, der Frauen in ihrer persönlichen und beruflichen Entwicklung innerhalb der BNP Paribas fördert. Das Netzwerk ist auf internationaler Ebene aktiv, mit 14 gegründeten Netzwerken seit 2009. In der Schweiz wurde der Verband 2015 geschaffen.

Er fördert das Networking zwischen Frauen, aber auch die Geschlechtergleichheit sowie den Erfahrungsaustausch.

Welche Themen werden Sie im Jahr 2019 bearbeiten?

Auch wenn die Herausforderungen das ganze Jahr über sehr vielfältig sind, stehen 2019 zwei Themen im Mittelpunkt der Treffen: Beispiele beruflicher Laufbahnen, die von Frauen vorgestellt werden, welche führend auf ihrem Gebiet und im „Selbstmarketing“ sind. Letzteres hilft Frauen dabei, sich zur Geltung zu bringen, ihr Image aufzubauen und für ihre Kompetenzen anerkannt zu werden. Diese Workshops und Präsentationen finden in der Regel bei informellen Mittagessen unter Frauen statt, um einen geeigneten Rahmen zu haben, der Vertrauen schafft und das Zuhören fördert.

Warum wurde die Entscheidung getroffen, dieses Netzwerk für Männer zu öffnen? Inwiefern können sie zur Förderung der Gleichstellung beitragen?

Immer mehr wird hervorgehoben, wie wichtig auch Männer sind, um die Geschlechtergleichheit zu verteidigen, weil sie sich ganz einfach auf alle auswirkt. Indem wir unsere Probleme mit unseren männlichen Kollegen teilen, können diese sie besser verstehen und unterstützen, um eine bessere Entwicklung und Entfaltung in unserer Bank zu ermöglichen. Wir brauchen sie, genauso wie sie uns brauchen.

Welche Persönlichkeit inspiriert Sie im Alltag?

Im Alltag …, das weiß ich gar nicht, aber ich bin der von Emmeline Pankhurst geleiteten Suffragettenbewegung sehr dankbar, der wir Frauen das Wahlrecht zu verdanken haben.

MixCity
BNP Paribas in der Schweiz

Im letzten Semester 2018 verstärkt BNP Paribas Global Markets seine Aktivitäten in Zürich durch drei Neueinstellungen

Andrea Baumeister, THEAM Sales Switzerland, Equity Derivates Group, ist für den Vertrieb der THEAM Quant-Fonds in der gesamten Schweiz verantwortlich. Nach ihrem Abschluss an der Universität St. ...

6 Februar 2019

 width=Andrea Baumeister, THEAM Sales Switzerland, Equity Derivates Group, ist für den Vertrieb der THEAM Quant-Fonds in der gesamten Schweiz verantwortlich. Nach ihrem Abschluss an der Universität St. Gallen (HSG) arbeitete sie für verschiedene europäische und US-amerikanische Investmentbanken in Zürich, London und Hongkong, wo sie für den Vertrieb von Derivaten auf Aktien, Unternehmensanleihen und Zinsen sowie Devisen zuständig war. Sie kam 2009 zu BNP Paribas und verbrachte die letzten sieben Jahre in Hongkong, wo sie institutionelle Kunden im Bereich Aktienderivate betreute.

 

 width= Marc Leo Schweizer, Portfolio Solutions Sales Specialist, ist für unabhängige Vermögensverwalter und das Vertriebsgeschäft in der deutschsprachigen Schweiz verantwortlich. Er besitzt einen MA-Abschluss der Universität St. Gallen (HSG) und war vor seiner jüngsten Einstellung bei BNP Paribas seit 2011 in verschiedenen Positionen bei Société Générale Corporate and Investment Banking tätig. Zuletzt war er Vertriebsspezialist für strukturierte Produkte im Cross-Asset-Solutions-Team in Zürich.

Pascal Sahli, Head Institutional Sales Switzerland, ist verantwortlich für den Vertrieb von Cross-Asset-Lösungen, Derivaten und THEAM-Fonds an institutionelle Kunden in der gesamten Schweiz, zu denen Pensionsfonds, Versicherungsgesellschaften, Vermögensverwalter, Portfoliomanager mit Ermessensspielraum und Family Offices gehören. Er arbeitet von Zürich (Schweiz) aus, während sein Team auf Paris und Zürich verteilt ist. Bevor er zu BNP Paribas kam, war er Leiter der Schweizer Abteilung für Lösungen und Aktienderivate bei Bank of America Merrill Lynch sowie der Abteilung für Pensions- und Versicherungslösungen für die Schweiz bei Goldman Sachs International in London. Er besitzt einen Abschluss der Universität St. Gallen (HSG), Schweiz.

BNP Paribas in der Schweiz

BNP Paribas Asset Management listet erfolgreichen „Low Carbon“ fonds in der Schweiz

BNP Paribas Asset Management (BNPP AM) feiert den 10. Geburtstag seines ersten „Low Carbon"- Fonds. Seit 2008 können Investoren den CO2-Fußabdruck ihres Portfolios spürbar verbessern und ihren ...

13 Dezember 2018

BNP Paribas Asset Management (BNPP AM) feiert den 10. Geburtstag seines ersten „Low Carbon“- Fonds. Seit 2008 können Investoren den CO2-Fußabdruck ihres Portfolios spürbar verbessern und ihren Beitrag für eine emissionsärmere Energieversorgung leisten – seit dem 11. Dezember 2018  ist er für Schweizer Investoren gelistet.

Der Low Carbon 100 Europe® Index wurde 2008 von der Euronext eingeführt und bildet die Wertentwicklung von 100 europäischen Großunternehmen mit der jeweils besten Bewertung in ihrem Sektor ab. Das Kapital fließt somit in die Unternehmen, die aktiv ihren CO2-Ausstoß reduzieren oder aber durch ihre Produkte und Dienstleistungen die Energiewende ermöglichen.

Euronext kündigte diesen Sommer zudem an, dass künftig solche Unternehmen auszuschließen, deren Geschäftstätigkeit unmittelbar mit fossilen Brennstoffen in Zusammenhang stehen. Dies betrifft sowohl die Suche nach fossilen Energieträgern, deren Gewinnung, Verarbeitung, Transport und Lagerung als auch die Erzeugung von Strom aus solchen Rohstoffen.

SIX wird den BNP Paribas Easy Low Carbon 100 Europe® UCITS ETF am 11. Dezember 2018 listen und somit Schweizer Investoren zur Verfügung stellen.

 width=

Des Teilfonds gehört zu BNP Paribas Easy, einer SICAV nach luxemburgischem Recht in Übereinstimmung mit der Richtlinie 2009/65/EG. In der Schweiz wurden des Teilfonds von der FINMA zugelassen. Es ist an der SIX Swiss Exchange per 11.12.2018 notiert. Die vergangene Performance ist kein Anhaltspunkt für die zukünftige Performance.

Die Fondsanlagen unterliegen Marktschwankungen und den mit Anlagen in Wertpapieren verbundenen Risiken. Der Wert von Anlagen und der damit erwirtschaftete Ertrag können sowohl steigen als auch fallen, und es kann der Fall eintreten, dass die Anleger den investierten Betrag nicht vollständig zurückerhalten. Die vergangene Performance ist kein Anhaltspunkt für die zukünftige Performance. Die historische Performance ist kein Indikator für die aktuelle oder zukünftige Performance. Die Performancedaten berücksichtigen nicht die bei der Ausgabe und der Rücknahme von Anteilen erhobenen Kommissionen und Kosten. Die beschriebenen Fonds sind einem Kapitalverlustrisiko ausgesetzt. Eine vollständige Beschreibung und Definition der Risiken ist dem aktuellen Verkaufsprospekt und den wesentlichen Anlegerinformationen (KIID) zu entnehmen.

Da es sich um Fonds handelt, die in Fremdwährungen investieren, kann sich die Währungsumrechnung auf den Wert der Anlagen auswirken, weil der Wert der Anlagen Wechselkursschwankungen unterliegt. Vor einer Investition in den Fonds sollten Anleger ihre eigenen Rechts- und Steuerberater konsultieren. Investitionen sind unter Berücksichtigung des aktuellen Verkaufsprospekts und der wesentlichen Anlegerinformationen zu tätigen. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Ihren Finanzberater.

Das Verkaufsprospekt, die wesentlichen Anlegerinformationen, die Statuten sowie der Jahres- und Halbjahresbericht sind kostenlos auf der Internetseite www.bnpparibas-am.ch und beim Vertreter in der Schweiz BNP Paribas (Suisse) SA, 2, place de Hollande, 1204 Genf, erhältlich; die Zahlstelle in der Schweiz ist BNP Paribas Securities Services, Paris, Zweigniederlassung Zürich, 16, Selnaustrasse, 8002 Zürich.

BNP Paribas in der Schweiz

DWS vor Übertragung von fondsadministrationseinheit an BNP Paribas Securities Services

BNP Paribas Securities Services und DWS, einer der weltweit führenden Vermögensverwalter, haben vereinbart, die DWS mit Services der Fondsadministration, und DWS Publikumsfonds mit Depot- und ...

2 Juli 2018

BNP Paribas Securities Services und DWS, einer der weltweit führenden Vermögensverwalter, haben vereinbart, die DWS mit Services der Fondsadministration, und DWS Publikumsfonds mit Depot- und Verwahrungsdienstleistungen, in Deutschland und Luxemburg, zu bedienen. Das Mandat repräsentiert einen Wert von 240 Milliarden an Assets.

 

Nach Abschluss der Transaktion wird BNP Paribas Securities Services zum Fondsadministrationsdienstleister für aktiv verwaltete Fonds der DWS in Deutschland und Luxemburg. Die endgültige Vereinbarung soll auch Depot- und Verwahrungsdienstleistungen für Publikumsfonds der DWS umfassen.

Im Rahmen dieses Mandats wird die vornehmlich in Deutschland ansässige DWS-Fondsadministrationseinheit zu BNP Paribas Securities Services übergehen, sodass BNP Paribas ihre Kapazitäten und Kompetenzen in Deutschland und Luxemburg weiterentwickeln kann.

BNP Paribas Securities Services wird die multilokale Marktexpertise und den technologieorientierten Ansatz einbringen und eine hochmoderne DWS Plattform sicherstellen.

Patrick Colle, General Manager von BNP Paribas Securities Services, sagt: „Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit der DWS im Rahmen dieses wichtigen Mandats, das es uns ermöglichen wird, unsere Präsenz in Deutschland und Luxemburg auszuweiten. Dies markiert einen wichtigen Meilenstein bei der Entwicklung unseres globalen Fondsgeschäfts.“

 

Jon Eilbeck, Chief Operating Officer der DWS, sagt: „Die Übertragung von Dienstleistungen, wie z.B. der Fondsadministration, an externe Anbieter ist Teil unseres Gesamtprogramms, unsere Arbeitsweise zu verbessern und unseren Kunden Services effizient und in hoher Qualität anzubieten. Dies auch vor dem Hintergrund gezielter Maßnahmen, unsere Kostenbasis zu managen. Wir sind zuversichtlich, dass die Vereinbarung für alle Beteiligten Vorteile bringen wird, einschließlich der Investoren in unsere Fonds und Kollegen in der DWS.“

Die Transaktionen stehen unter dem Vorbehalt der Genehmigung durch die jeweiligen Gremien der Vertragsparteien und der Aufsichtsbehörden. Der Abschluss der Transaktion zum Übergang der Fondsadministration wird Ende dieses Jahres erwartet. Das Depot- und Verwahrungsmandat für Publikumsfonds soll im Jahr 2019 folgen.

Pressekontakte BNP Paribas

Dirk-Michael Mitter
dirk-michael.mitter@bnpparibas.com
+49 (0) 69 7193 6667

Caroline Lumley
caroline.lumley@uk.bnpparibas.com
+44 (0) 20 7410 4650

Pressekontakte DWS

Adib Sisani
adib.sisani@dws.com
+49 (0) 69 910-61960

Klaus Thoma
klaus.thoma@dws.com
+49 (0) 69 910-33405

 

 

BNP Paribas in der Schweiz

Enna Pariset wird leiterin des geschäftsbereichs Corporate and Commodities Coverage von BNP Paribas in der Schweiz

Ab April wird Enna Pariset Head of Corporate and Commodities Coverage für BNP Paribas in der Schweiz. Sie wird von Genf und Zürich aus arbeiten. Enna Pariset verfügt über 25 Jahre ...

5 April 2018

Ab April wird Enna Pariset Head of Corporate and Commodities Coverage für BNP Paribas in der Schweiz. Sie wird von Genf und Zürich aus arbeiten.

 

 width=Enna Pariset verfügt über 25 Jahre Berufserfahrung in den USA, in Grossbritannien, Frankreich und in der Schweiz. Sie begann ihre Karriere bei der Weltbank in Washington DC. Bevor sie zu BNP Paribas kam, arbeitet Enna Pariset für JP Morgan in London und Paris.

Enna ist seit fast 15 Jahren bei BNP Paribas tätig, sowohl in der Gewinnung und Betreuung von Kunden als auch im Management. Sie nahm Managementfunktionen in den Bereichen Mergers & Acquisitions, Commodities und Coverage wahr. Unter anderem leitete sie als Global Head das Investment Banking für Metals and Mining. Vor ihrer neuen Aufgabe war sie während der vergangenen zwei Jahre Head of Food, Beverage and Retail Investment Banking EMEA.

Enna Pariset wird zum einen an Patrick Voegeli, Mitglied der Geschäftsleitung der BNP Paribas S.A. (Schweiz) und Head of Corporate and Institutional Banking in der Schweiz, rapportieren und zum anderen, an Christopher Kramme, Co-Leiter des Geschäftsbereichs Corporate Coverage für die BNP Paribas Group in EMEA.

Enna Pariset folgt auf Dorothée Regazzoni, die zur Leiterin des Geschäftsbereichs Corporate Coverage von BNP Paribas für Deutschland berufen wurde.

BNP Paribas in der Schweiz

Fünf neue ETF „BNP Paribas EASY“ in der Schweiz notiert

BNP Paribas Asset Management baut sein Angebot in der Schweiz weiter aus - mit der Notierung von fünf ETFs aus der BNP Paribas Easy-Palette an der SIX Swiss Exchange per 19. Dezember 2017. Das ...

21 Dezember 2017

BNP Paribas Asset Management baut sein Angebot in der Schweiz weiter aus – mit der Notierung von fünf ETFs aus der BNP Paribas Easy-Palette an der SIX Swiss Exchange per 19. Dezember 2017.

Das neue Angebot umfasst zunächst drei Smart-Beta-ETFs: Der BNP Paribas Easy Equity Dividend Europe investiert in europäische Märkte; der BNP Paribas Easy Equity Dividend US sowie der BNP Paribas Easy Equity Value US in amerikanische Märkte.

Zum Angebot gehört weiterhin der BNP Paribas Easy FTSE EPRA/NAREIT Eurozone Capped, der in Werte des börsennotierten Immobiliensektors der Eurozone investiert. Ihn gibt es als thesaurierende und ausschüttende Anteilsklasse.

ETF

Die Fonds gehören BNP Paribas Easy, einer SICAV nach luxemburgischem Recht in Übereinstimmung mit der Richtlinie 2009/65/EG. In der Schweiz wurden die Fonds von der FINMA zugelassen. Sie sind an der SIX Swiss Exchange notiert.

Die Fondsanlagen unterliegen Marktschwankungen und den mit Anlagen in Wertpapieren verbundenen Risiken. Der Wert von Anlagen und der damit erwirtschaftete Ertrag können sowohl steigen als auch fallen, und es kann der Fall eintreten, dass die Anleger den investierten Betrag nicht vollständig zurückerhalten. Die vergangene Performance ist kein Anhaltspunkt für die zukünftige Performance. Die historische Performance ist kein Indikator für die aktuelle oder zukünftige Performance. Die Performancedaten berücksichtigen nicht die bei der Ausgabe und der Rücknahme von Anteilen erhobenen Kommissionen und Kosten.  Die beschriebenen Fonds sind einem Kapitalverlustrisiko ausgesetzt. Eine vollständige Beschreibung und Definition der Risiken ist dem aktuellen Verkaufsprospekt und den wesentlichen Anlegerinformationen (KIID) zu entnehmen.

Da es sich um Fonds handelt, die in Fremdwährungen investieren, kann sich die Währungsumrechnung auf den Wert der Anlagen auswirken, weil der Wert der Anlagen Wechselkursschwankungen unterliegt. Vor einer Investition in den Fonds sollten Anleger ihre eigenen Rechts- und Steuerberater konsultieren. Investitionen sind unter Berücksichtigung des aktuellen Verkaufsprospekts und der wesentlichen Anlegerinformationen zu tätigen. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Ihren Finanzberater.

Das Verkaufsprospekt, die wesentlichen Anlegerinformationen, die Statuten sowie der Jahres- und Halbjahresbericht sind kostenlos auf der Internetseite www.bnpparibas-am.ch und beim Vertreter in der Schweiz BNP Paribas (Suisse) SA, 2, place de Hollande, 1204 Genf, erhältlich; die Zahlstelle in der Schweiz ist BNP Paribas Securities Services, Paris, Zweigniederlassung Zürich, 16, Selnaustrasse, 8002 Zürich.

Pressekontakt

  • Vanessa Talbi – Shan – 01 47 03 93 79 – vanessa.talbi@shan.fr
  • Isabelle WOLFF – BNP Paribas (Suisse) SA – + 41 58 212 81 10 – isabelle.wolff@bnpparibas.com
  • Laurence ANTHONY – BNP Paribas (Suisse) SA – +41 58 212 97 62 – laurence.anthony@bnpparibas.com
  • Christoph KEUNTJE – BNP Paribas Asset Management – + 49 69 707998 25 – christoph.keuntje@bnpparibas.com

BNP PARIBAS ASSET MANAGEMENT auf einen Blick

BNP Paribas Asset Management ist die Vermögensverwaltungssparte von BNP Paribas, einem der größten Finanzinstitute der Welt. BNP Paribas Asset Management verwaltet 571 Mrd. Euro Vermögen (Stand 30. September 2017) und bietet eine umfassende Palette an aktiv und passiv verwalteten sowie quantitativen Anlagelösungen, die ein breites Spektrum von Assetklassen und geografischen Regionen abdecken. Mit rund 700 Investmentexperten und 600 Kundenbetreuern richtet sich das Angebot von BNP Paribas Asset Management an private, gewerbliche und institutionelle Anleger in 73 Ländern weltweit. Seit 2002 ist BNP Paribas Asset Management auch ein führender Akteur im Bereich nachhaltige und verantwortliche Investments.

Weitere Informationen finden Sie unter easy.bnpparibas.ch.

[1] Der Prozentsatz der laufenden Kosten basiert auf einer Schätzung der Gebühren, die maximal erhoben werden. Dieser Wert kann von Jahr zu Jahr schwanken. Er berücksichtigt nicht: Gebühren für Portfoliotransaktionen, mit Ausnahme der Ausgabe- und Rücknahmegebühr, die der Fonds für den Kauf oder Verkauf von Anteilen eines anderen Investmentfonds entrichtet. Zusätzlich zu den Ausgabe-, Rücknahme- und Umtauschgebühren kann eine Verwässerungsgebühr (maximal 0,08 % für die Zeichnung und den Umtausch in Anteile des Teilfonds und maximal 0,08 % für die Rücknahme und den Umtausch in Anteile eines anderen Fonds) anfallen, die zur Deckung der Transaktionskosten an den Teilfonds zu zahlen sind. Umtausche nicht zulässig.

BNP Paribas in der Schweiz

BNP Paribas Securities Services steigert Effizienz von Handelsabwicklungen mit neuem Werkzeug der künstlichen Intelligenz

Im Zuge einer weiterführenden Automatisierung seiner Dienstleistungen für eine erfolgreiche Handelsabwicklung zur Unterstützung von Investmentmanagern führt BNP Paribas Securities Services ...

18 Oktober 2017

Im Zuge einer weiterführenden Automatisierung seiner Dienstleistungen für eine erfolgreiche Handelsabwicklung zur Unterstützung von Investmentmanagern führt BNP Paribas Securities Services derzeit Smart Chaser ein, ein Trade-Matching-Werkzeug, das auf künstlicher Intelligenz und Vorhersageanalysen (Predictive Analytics) basiert.

Thomas Durif, Global Head of Middle Office Products bei BNP Paribas Securities Services, erklärte: „Wir schätzen, dass bei bis zu 30 % der im Auftrag von Vermögensverwaltern abgewickelten Handelsgeschäfte ein manuelles Eingreifen erforderlich ist, um diese abzuschließen. Dies ist eine brancheweite Herausforderung, die sich oftmals daraus ergibt, dass Geschäftspartner mit nicht übereinstimmenden Daten für dasselbe Handelsgeschäft arbeiten.“

„Im Rahmen von Vorhersageanalysen überprüft Smart Chaser historische Daten, um dadurch Muster in Handelsgeschäften zu ermitteln, bei denen in der Vergangenheit ein manuelles Eingreifen erforderlich war. Kunden und ihre Broker erhalten in solchen Fällen im Zuge ihrer laufenden Handelsaktivitäten eine Warnmeldung, damit sie unverzüglich handeln können. Wir haben bereits gute Fortschritte gemacht und eine Vorhersagegenauigkeit von rund 98 % erreicht.“

Maxime Boyer-Chammard, Global Head of Investment Services and Analytics, bei BNP Paribas Securities Services, sagte: „Wir freuen uns sehr, mit diesem neuen Werkzeug arbeiten zu können. Smart Chaser ist ein großartiges Beispiel für unser Streben nach einer Weiterentwicklung unserer Middle-Office-Technologien. Dank Big Data und Vorhersageanalysen wird die durchgehende Datenverarbeitung (Straight Through Processing, STP) zur Realität – ganz zum Wohl und Nutzen unserer Kunden.“

 

Trade Matching – der Vergleich von Details zu Handelsgeschäften zwischen dem Kunden und seinem Broker – ist das Herzstück des Middle-Office-Services, den BNP Paribas seinen Investmentmanagerkunden bietet. Das Matching muss zeitnah erfolgen, da anderenfalls das Risiko besteht, dass ein manuelles Eingreifen erforderlich ist oder das Geschäft in manchen Fällen sogar scheitert. Ein Eingreifen oder Scheitern ist besonders wahrscheinlich, wenn ein Geschäft nicht am Tag der Ausführung abgewickelt wird.

Unter Rückgriff auf maschinelles Lernen und Vorhersageanalysen kann Smart Chaser vorhersagen, wie wahrscheinlich es ist, dass ein Handelsgeschäft nicht automatisch „matcht“ und demnach ein manuelles Eingreifen erforderlich ist. Mit dem Einsatz von Smart Chaser verfolgt BNP Paribas im Wesentlichen drei Ziele: Vorhersage der Wahrscheinlichkeit eines verzögerten „Trade Matchings“, Ermittlung der Faktoren, die an der Verzögerung beteiligt sind und in den entsprechenden Fällen Versand einer auf einer Vorlage basierten E-Mail durch das operative Team des Middle Office an die betreffenden Kunden.

Press Contacts

Caroline Lumley          caroline.lumley@uk.bnpparibas.com           +44 (0)20 7410 4650

Simon Danaher           simon.danaher@uk.bnpparibas.com            +44 (0)20 7595 9108

About BNP Paribas Securities Services

BNP Paribas Securities Services, a wholly owned subsidiary of the BNP Paribas Group, is a leading global custodian and securities services provider. Backed by the strength of the BNP Paribas Group, we provide multi-asset post-trade and asset servicing solutions for buy and sell-side market participants, corporates and issuers. With local expertise in 36 countries and a global reach covering 90+ markets, our network is one of the most extensive in the industry, enabling clients to maximise their investment opportunities worldwide.

BNP Paribas (Suisse) SA

Mit rund 1 500 Mitarbeitern und 4 Niederlassungen in Genf, Zürich, Basel und Lugano ist die BNP Paribas (Suisse) SA in der Schweiz eine führende europäische Bank für Unternehmen, Institutionen und Privatkunden.

Wir sind seit 1872 in der Schweiz tätig und bemühen uns um eine langfristige Entwicklung mit einer eigenen Strategie für jeden Geschäftsbereich:

– Mit unserer Initiative „One Bank for Corporates“ ein bevorzugter Partner für Unternehmen und Institutionen zu sein, um diese bei Ihrer Entwicklung in Europa und auf internationaler Ebene zu begleiten.

– In Bezug auf Fachkompetenz und Dienstleistungen für Privat- und Unternehmenskunden eine Referenz des Wealth Managements zu sein.

– Eine Führungsposition bei der Rohstofffinanzierung einzunehmen, dank unserer Lösung „Specialized Trade Solutions“ für historische Kunden, die unsere Werte teilen, und Corporate-Kunden der Bank in Europa.

Das integrierte Modell der Gruppe BNP Paribas gestattet uns, unseren Kunden die finanzielle Stabilität einer erstrangigen europäischen Bank mit internationaler Dimension und einer breiten Palette an Produkten und Investitionen zu bieten.

Wir bauen privilegierte und langfristige Beziehungen zu unseren Kunden auf mit dem Ziel, einen Beitrag für ein nachhaltiges und verantwortliches Wachstum zu leisten.

BNP Paribas in der Schweiz

BNP Paribas Securities Services gewinnt Mandat von Harvest, dem ersten chinesischen Vermögensverwalter, der sich für das Schweizer-HongKonger Fondsprogramm qualifiziert

BNP Paribas Securities Services gewinnt Mandat von Harvest, dem ersten chinesischen Vermögensverwalter, der sich für das Schweizer-HongKonger Fondsprogramm qualifiziert. BNP Paribas Securities ...

20 Juli 2017

BNP Paribas Securities Services gewinnt Mandat von Harvest, dem ersten chinesischen Vermögensverwalter, der sich für das Schweizer-HongKonger Fondsprogramm qualifiziert.

BNP Paribas Securities Services, eine weltweit führende Depotbank mit 9,5 Milliarden USD an verwahrtem Fondsvermögen, wurde von Harvest Global Investments („Harvest“) dazu berufen, Zugang zum Programm zur gegenseitigen Anerkennung von Fonds zwischen Hongkong und der Schweiz zu verschaffen.

 

Das Programm, das am 2. Dezember 2016 angekündigt wurde, ermöglicht den Vertrieb ausgewählter zum öffentlichen Vertrieb zugelassenen Schweizer und Hongkonger Fonds im Rahmen eines harmonisierten Genehmigungssystem in beiden Märkten.

 

Harvest ist der erste chinesische Fondsmanager, der sich für das Programm qualifiziert hat und die Zulassung der Schweizer Aufsichtsbehörde, der Eidgenössischen Finanzmarktaufsicht FINMA, erhalten hat.

 

Als Teil dieses Mandats agiert BNP Paribas Securities Services für Harvest als Schweizer Vertreter sowie Zahlstelle, um den Vermögensverwalter beim Vertrieb seiner in Hongkong autorisierten Fonds in der Schweiz zu unterstützen. Harvest profitiert dabei von den ausgezeichneten Kenntnissen des schweizerischen- und der europäischen Märkte der BNP Paribas sowie deren umfassenden Erfahrung beim grenzüberschreitenden Fondsvertrieb.

 

Ashley Dale, Chief Business Development Officer und Chief Marketing Officer bei Harvest Global Investments, sagte hierzu: „Wir freuen uns sehr, mit BNP Paribas Securities Services zusammen zu arbeiten und europäischen Investoren Zugang zu unseren Fonds zu verschaffen im Rahmen der gegenseitigen Anerkennung des Fondszugangs. Wir haben das Team auf Grund seines Fachwissens sowohl in Hongkong als auch in Europa und seiner tiefgreifenden Kenntnis europäischer Investoren ausgewählt.“

 

Philippe Benoît, Head of Asia Pacific bei BNP Paribas Securities Services, erklärte weiterhin: „Als weltweit tätiger Vermögenswertedienstleister ist die Unterstützung unserer Kunden bei grenzüberschreitenden Investitionen von grundlegender Bedeutung für unsere Dienstleistung. Wir freuen uns, eine Partnerschaft mit Harvest einzugehen, dem ersten chinesischen Vermögensverwalter, der sich für das Programm qualifiziert hat, und die Investmentgesellschaft beim Vertrieb ihrer Fonds in der Schweiz und in Europa unterstützen zu können.“

 

Der Managing Director bei BNP Paribas Securities Services in der Schweiz, Garrick Smith, fügte seinerseits hinzu: „Wir freuen uns sehr darüber, als bevorzugter Vertreter und Zahlstelle für diesen ersten in der Schweiz registrierten Fonds aus Hongkong auftreten zu dürfen. Als grösster Vertreter von ausländischen kollektiven Kapitalanlagen in der Schweiz hoffen wir, anderen chinesischen Vermögensverwaltern den Weg zu ebnen und sie beim Vertrieb ihrer Hongkonger Fonds in der Schweiz und in Europa unterstützen zu können.“

 

Pressekontakte

Caroline Lumley          caroline.lumley@uk.bnpparibas.com           +44 (0)20 7410 4650

Simon Danaher           simon.danaher@uk.bnpparibas.com            +44 (0)20 7595 9108

BNP Paribas Securities Services auf Twitter – @BNPP2S

 

Über BNP Paribas Securities Services

BNP Paribas Securities Services, 100-prozentige Tochtergesellschaft der BNP Paribas Gruppe, ist eine weltweit führende Verwahrstelle. Gestützt durch die Stärke der BNP Paribas Gruppe bieten wir Multi-Asset-Post-Trade- und Asset-Servicing-Lösungen für Marktteilnehmer, Unternehmen und Emittenten auf der Käufer- und der Verkäuferseite. Mit lokaler Kompetenz in 36 Ländern und einer globalen Reichweite, die mehr als 90 Märkte abdeckt, ist unser Netzwerk eines der umfassendsten in der Branche, sodass Kunden ihre Investitionsgelegenheiten weltweit maximieren können.

www.securities.bnpparibas.com

 

Über BNP Paribas in der Schweiz

BNP Paribas ist eine global tätige Bank mit vier Heimatmärkten in Europa – Belgien, Frankreich, Italien und Luxemburg. Weltweit ist sie mit 189.000 Mitarbeitern in 75 Ländern vertreten. Die seit 1872 in der Schweiz ansässige Groupe BNP Paribas bietet ihren Kunden eine umfassende Palette von Produkten und Dienstleistungen an, die auf dem bewährten Know-how der Gruppe basieren. Mit etwa 1700 Mitarbeitern und vier Niederlassungen in Genf, Zürich, Basel und Lugano gehört BNP Paribas (Suisse) SA zu den grössten ausländischen Banken des Landes. Die Vermögensverwaltung für Privatkunden sowie die Finanzierung des Rohstoffhandels gehören zu den Hauptaktivitäten des umfassenden Dienstleistungsangebots der Bank. Die Aktivitäten lassen sich in zwei grosse Bereiche aufteilen: Corporate und Investment Banking sowie Investment Solutions.

 

BNP Paribas in der Schweiz

BNP Paribas Securities Services unterstützt das Wachstum von Fortia Fintech

BNP Paribas Securities Services hat eine Minderheitsbeteiligung am Fintech-Start-up Fortia Financial Solutions erworben, einem Softwareunternehmen, das künstliche Intelligenz, maschinelles Lernen ...

31 Januar 2017

BNP Paribas Securities Services hat eine Minderheitsbeteiligung am Fintech-Start-up Fortia Financial Solutions erworben, einem Softwareunternehmen, das künstliche Intelligenz, maschinelles Lernen und die Überwachung von Unternehmensabläufen einsetzt, um der Fondsbranche zu helfen, die zunehmenden Compliance-Anforderungen zu erfüllen und die steigenden Datenmengen zu verwalten.

Fortia wurde 2012 gegründet und hat Innova entwickelt, eine Compliance-Plattform der neuen Generation für Investments. Innova hilft Vermögensverwaltern und -besitzern sicherzustellen, dass sie über die richtigen Kontrollinstrumente verfügen, um die Konformität ihrer Fonds mit lokalen und internationalen regulatorischen Vorschriften systematisch und effizient zu überwachen.

Mit der heutigen Bekanntmachung beginnt eine neue Etappe in der Entwicklung der Partnerschaft zwischen BNP Paribas Securities Services und Fortia, die letztes Jahr von „L’Atelier BNP Paribas“ während seines Fintech & Corporate Accelerator Programms einander vorgestellt wurden. Das Programm, dessen Schwerpunkt auf der Unternehmensentwicklung liegt, soll Mehrwert für die teilnehmenden Start-ups sowie für die Gesellschaften und Kunden von BNP Paribas schaffen. Es ermöglichte Fortia und BNP Paribas Securities Services, eine starke Beziehung zu entwickeln und einen Dialog in einem Klima des Vertrauens und der Zusammenarbeit zu beginnen.

Die Beteiligung von BNP Paribas Securities Services an Fortia dürfte das Wachstum des Unternehmens finanziell unterstützen, das auch von BNP Paribas fachlicher Kompetenz und Kenntnissen dessen Zielmarkts profitieren wird. BNP Paribas Securities Services beabsichtigt zudem die Einführung von Innova im Depotbankengeschäft, was Kunden helfen wird, Kontrollen und operative Effizienz zu erhöhen und Zugang zu erweiterten Daten und Analysen sowie Anwendungen auf dem Gebiet der Szenariosimulation zu erhalten.

Jean Devambez, globaler Leiter für Produkt- und Kundenlösungen im Bereich Vermögensverwaltung- und Fondsdienstleistungen bei BNP Paribas Securities Services erklärte: „Fortias Innova geht zwei sehr reale Herausforderungen für Finanzdienstleister und institutionelle Anleger an – die wachsenden regulatorischen Vorschriften und steigenden Datenmengen – indem neue Technologien auf intelligente und innovative Weise eingesetzt werden.

Mit der Beteiligung an Fortia helfen wir nicht nur einem Start-up erfolgreich zu sein, sondern stellen auch sicher, dass unsere Kunden Zugang zu den neuesten Technologien haben, um ihre Geschäfte auszubauen und weiterzuentwickeln, die Compliance-Anforderungen zu erfüllen und die operative Effizienz zu erhöhen.“

Reda Bouakel, Gründer von Fortia, meint dazu: „Wir freuen uns sehr über diese strategische Partnerschaft, die Fortia nicht nur die notwendigen finanziellen Mittel für die Unternehmensentwicklung bereitstellt, sondern auch eine hohe Fachkompetenz, die für die Entwicklung unseres Angebots wichtig ist.

Diese strategische Partnerschaft leitet eine entscheidende Etappe ein in der Entwicklung von Fortia und unserem Streben, ein führender Anbieter von technischen Lösungen in den Bereichen Compliance-Überwachung von Investitionen, Geldwäschebekämpfung, KYC („Know your client“) und Berichtswesen zu sein.“

Über BNP Paribas Securities Services

BNP Paribas Securities Services ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der BNP Paribas-Gruppe und einer der

weltweit führenden Anbieter von Vermögensverwaltungs- und Wertpapierdienstleistungen auf der sicheren Grundlage

einer starken Universalbank. Das Unternehmen bietet integrierte Lösungen für alle Akteure des Investmentuniversums, d. h. sowohl für Käufer und Verkäufer als auch für Unternehmen und Emittenten.

Das BNP Paribas-Netzwerk ist mit konzerneigenen Niederlassungen in 34 Ländern an mehr als 96 Märkten vertreten

und damit eines der größten innerhalb der Branche. Wir kombinieren lokales Fachwissen und ein globales Netzwerk,

um unseren Kunden die Möglichkeit zu geben, ihre Markt- und Anlagemöglichkeiten weltweit zu maximieren.

Pressekontakt:

Caroline Lumley          caroline.lumley@uk.bnpparibas.com           +44 (0)20 7410 4650

Simon Danaher           simon.danaher@uk.bnpparibas.com            +44 (0)20 7595 9108

twitterBNP Paribas Securities Services auf Twitter – @BNPP2S

The information contained within this document (‚information‘) is believed to be reliable but BNP Paribas Securities Services does not warrant its completeness or accuracy. Opinions and estimates contained herein constitute BNP Paribas Securities Services‘ judgment and are subject to change without notice. BNP Paribas Securities Services and its subsidiaries shall not be liable for any errors, omissions or opinions contained within this document. This material is not intended as an offer or solicitation for the purchase or sale of any financial instrument. For the avoidance of doubt, any information contained within this document will not form an agreement between parties. Additional information is available on request. BNP Paribas Securities Services is incorporated in France as a Partnership Limited by Shares and is authorised and supervised by the European Central Bank (ECB), the ACPR (Autorité de Contrôle Prudentiel et de Résolution ) and the AMF (Autorité des Marchés Financiers). BNP Paribas Securities Services, London branch is authorised by the ACPR, the AMF and the Prudential Regulation Authority and is subject to limited regulation by the Financial Conduct Authority and Prudential Regulation Authority. Details about the extent of our authorisation and regulation by the Prudential Regulation Authority and regulation by the Financial Conduct Authority are available from us on request. BNP Paribas Securities Services, London branch is a member of the London Stock Exchange. BNP Paribas Trust Corporation UK Limited (a wholly owned subsidiary of BNP Paribas Securities Services), incorporated in the UK is authorised and regulated by the Financial Conduct Authority. In the U.S., BNP Paribas Securities Services is a business line of BNP Paribas which is incorporated in France with limited liability.  Services provided under this business line, including the services described in this document, if offered in the U.S., are offered through BNP Paribas, New York Branch (which is duly authorized and licensed by the State of New York Department of Financial Services); if a securities product, through BNP Paribas Securities Corp. or BNP Paribas Prime Brokerage, Inc., each of which is a broker-dealer registered with the Securities and Exchange Commission and a member of SIPC and the Financial Industry Regulatory Authority; or if a futures product through BNP Paribas Securities Corp., a Futures Commission Merchant registered with the Commodities Futures Trading Commission and a member of the National Futures Association.