BNP Paribas in der Schweiz

BNP Paribas (Suisse) SA konzentriert die Geschäftstätigkeit auf die Bereiche Corporate & Institutional Banking und Wealth Management

22 September 2020

BNP Paribas (Suisse) SA hat beschlossen, ihre Transaktionsfinanzierungsaktivität im Rohstoffsektor einzustellen. Die Bank ist darauf bedacht, dass im Zusammenhang mit dem Rückzug aus diesem Geschäftsbereich die Interessen der Kunden gewahrt werden.

Als Folge des Rückzugs aus der Rohstofffinanzierung prüft die Bank Massnahmen, welche den Abbau von bis zu 120 Stellen in Genf bedeuten könnten.

Heute gibt die Bank deshalb auch die Eröffnung einer Mitarbeiterkonsultation bekannt. Diese soll es den Mitarbeitenden erlauben, Vorschläge zu unterbreiten, welche die Zahl der möglichen Entlassungen oder deren Auswirkungen reduzieren, sowie entsprechende Massnahmen auszuhandeln.

Gleichzeitig forciert die Bank ihre Entwicklung in der Schweiz im Geschäft mit Kunden in den Bereichen Global Banking, Global Markets und Securities Services im Corporate & Institutional Banking sowie im Wealth Management.

BNP Paribas ist seit 1872 in der Schweiz tätig. Die Schweiz ist von strategischer Bedeutung und steht im Zentrum der europäischen Aktivitäten der Gruppe. Die Bank verfolgt heute eine Strategie, welche auf diese beiden Bereiche ausgerichtet ist. Das Corporate & Institutional Banking konzentriert seine Tätigkeit auf grosse und mittlere Schweizer Unternehmen, multinationale Konzerne und Finanzdienstleister. Das Wealth Management in der Schweiz ist auf Unternehmer und sehr vermögende Privatpersonen und begleitet diese Kunden langfristig mit umfassenden Finanzierungs- und Vermögensverwaltungslösungen.