Rohstoffhandelsfinanzierung im digitalen zeitalter - BNP Paribas Schweiz
BNP Paribas in der Schweiz Presse & News
News WEB
November 29, 2017 -

Rohstoffhandelsfinanzierung im digitalen zeitalter

Einem Freund weiterleitenEinem Freund weiterleiten DruckenDrucken

Bei BNP Paribas sind Blockchain, Big Data und Künstliche Intelligenz nicht nur Modeworte. Vielmehr verbinden wir damit konkrete und bedeutsame Projekte, deren Ziel es ist, die Customer Journey auf eine neue Ebene zu heben. Entdecken Sie unsere drei Digitalisierungsinitiativen rund um die Finanzierung von Rohstoffhandel.

Von tradition zu modernität

Rohstoffhandelsfinanzierung heute ist ein sehr klassischer Geschäftsbereich, in dem:

  1. Papier jeden Vorgang begleitet: Denken Sie etwa an Frachtbriefe, die, in verschiedenen Fassungen, physisch zwischen einer großen Anzahl Beteiligter hin und her gehen (Verkäufer, Schiffskapitän, Zwischenhändler, Banken, Käufer …).
  2. Interaktionen hauptsächlich per Telefon, Fax und Email stattfinden: Das kann – bedenkt man die große Anzahl Beteiligter – rasch zu hohem Zeitverlust führen.
  3. Informationen nacheinander unter allen Beteiligten ausgetauscht werden, wodurch der Prozess sehr langwierig wird.
  4. Datenerfassung redundant ist und Kontenabstimmungen manuell erfolgen, trotz steigenden operationellen Risikos.
  5. Aufgaben wiederkehrend und zudem lohnintensiv sind, was keine optimalen Voraussetzungen für einen Arbeitsplatz darstellen.

In der heutigen Welt erwarten die Menschen mehr Transparenz, mehr Effizienz, mehr Sicherheit, schnellere Lieferung und reduzierte Kosten. Der optimale Weg, diesen Herausforderungen gerecht zu werden, liegt im Digitalen.

Mehr als nur ein modewort

Mittels Blockchain-Technologie hat BNP Paribas MyCollat (vom englischen Wort collatoral – Sicherheit) entwickelt: ein Angebot zur echtzeitfähigen Überwachung von Gütern, die Banken als Sicherheit nutzen. In Kooperation mit BNP Paribas-Kunden entwickelt, unterstützt MyCollat in Form eines Webportals den gesamten bei Rohstofffinanzierung aufkommenden Informationsaustausch. Alle Vertragspartner haben mittels einer gemeinsamen Datenbank Zugang zu den selben, verifizierten Finanztransaktionen. Alle Beteiligten können den Vorgangsstatus in Echtzeit aktualisieren, womit ein schnelles, einfaches und präzises Follow-up ermöglicht wird. Dies erlaubt eine schnellere Transaktionsabwicklung, bietet höhere Sicherheit und mehr Transparenz. Außerdem wird das enorm hohe Papier- und Email-Aufkommen reduziert.

Unter Rückgriff auf Big Data arbeitet BNP Paribas intensiv daran, das Waren-Ökosystem besser zu verstehen und dem Kunden verstärkt Mehrwertleistungen bieten zu können. Wir wollen die Verbindungen zwischen Kunden und Kreditor besser kennenlernen, um das Bankangebot proaktiv zweckdienlicher zu gestalten. Unser Ziel ist es, als kompetenter Kenner und Experte der gesamten Wertschöpfungskette zu agieren. Dieses Projekt – Commo Connect – wird bereits erprobt und kontinuierlich verbessert. Es ist uns wichtig, darauf hinzuweisen, dass Commo Connect keine umfassende und systematische Auswertung aller gewonnen Daten betreiben will. Dies liegt uns fern. Als Bank achtet und wahrt BNP Paribas die Vertraulichkeit in hohem Maß und hält sich an strengste Bestimmungen. In diesem Punkt kann der Kunde beruhigt sein.

Ein weiterer Bestandteil des fortlaufenden Digitalisierunsgprozesses ist Künstliche Intelligenz (KI). Um Wissen und Lösungen zu generieren, hat BNP Paribas in Paris ein KI-Lab gegründet. Aktuell gibt es keine auf Rohstoff-Akteure zugeschnittenen Lösungen, aber auch darin sehen wir eine Schaltfläche, die wir ausbauen wollen. Betrachtet man einmal, welche Möglichkeiten der Einzelhandel bereits realisiert, so wird klar, welchen enormen Komfort und welche Relevanz KI dort bereits dem Kunden bieten kann. Chatbots etwa könnten einfache und wiederholt gestellte Fragen des Kunden mühelos beantworten, und das 24/7. Dabei wird es vor allem darum gehen, die KI mit ausreichend aussagekräftigen Daten zu füttern, um bessere Ergebnisse zu erzielen.

Die Customer journey zu neuen ufern führen

Diese drei Initiativen verdeutlichen den Anspruch von BNP Paribas: Wir wollen unseren Kunden dank digitaler Technologien eine einzigartige Expertise zur Verfügung zu stellen. Zu diesem Zweck möchte die Bank die Customer Journey neu ausrichten. Es gilt, die wirklichen Bedürfnisse des Kunden kennenzulernen und dabei globale Erfahrung in den Mittelpunkt zu stellen. Im digitalen Zeitalter lautet die Frage nicht, was man seinen Kunden anbietet, sondern wie man es tut. Mit ihren digitalen Initiativen setzt die BNP Paribas alles daran, die Customer Journey weiter auszubauen und denselben Zufriedenheitsgrad zu erreichen, den Kunden aus ihrem privaten Leben von Unternehmen wie Amazon, Apple und Google bereits kennen. Die Reise geht weiter!